Rihanna:
Braucht keinen Mann

Rihanna

Rihanna braucht keine Beziehung, um glücklich zu sein. Die Hitsängerin, der zuletzt romantische Verbindungen zu ihrem Ex-Freund Chris Brown sowie Ashton Kutcher nachgesagt wurden, glaubt, dass die Menschen sich zu viele Gedanken über die Liebe machen und sich mehr auf sich selbst konzentrieren sollten.

„Verliebt sein ist auf jeden Fall ein großer Teil davon, glücklich zu sein. Aber man sollte erst allein Freude finden“, erklärt die 24-Jährige ihre Ansichten im „more!“-Magazin. „Du kannst nicht darauf warten, dass ein Mann dich glücklich macht.“

Rihanna ist davon überzeugt, dass das Leben mehr zu bieten hat als Männer und Beziehungen. „Wenn ein Mann das Einzige ist, was dir im Leben fehlt, heißt das nicht zwangsläufig, dass du unglücklich bist. Es gibt so viel mehr“, ist sich der Weltstar sicher. „Ich denke, die Menschen konzentrieren sich sehr auf die Liebe. Aber wenn man danach sucht, findet man sie oftmals gerade nicht.“

Auch wenn sie selbst zurzeit Single ist, hat sie den Glauben an die Liebe nicht aufgegeben. „Ich glaube an die Liebe. Selbst wenn man gerade niemanden in seinem Leben hat, ist immer das Bedürfnis da, Liebe zu geben.“

Die Sängerin findet dennoch, dass Frauen sich oftmals zu sehr auf ihre Partner verlassen, was sie aber in ihrer Natur begründet sieht. „Ich denke, es ist so einfach das zu tun, aber man sollte es nicht machen. Ich glaube, es liegt in der Natur von Frauen, sich so zu verhalten. Wir geben gerne, wir sind mütterlich und wir sorgen uns. Wir wollen Zuneigung geben und wollen sicherstellen, dass es ihnen immer gut geht.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.