Lady Gaga:
Sehnsucht nach ihrem Ex

Lady Gaga

Lady Gaga fühlt sich angeblich erneut ihrem Ex-Freund Lüc Carl zugeneigt. Die US-amerikanische Popsängerin, die sich zurzeit eigentlich in einer Beziehung mit Schauspieler Taylor Kinney befindet, soll wieder ein Auge auf ihren Ex Lüc Carl geworfen haben, nachdem sich die beiden im vergangenen Jahr getrennt hatten.

„Sie haben sich gegenseitig nie wirklich aufgegeben. In letzter Zeit haben sie viel geredet“, enthüllt ein Insider gegenüber dem „Star“-Magazin. So habe es Lady Gaga besonders Carls Ehrgeiz angetan, den er ihrer Meinung nach neuerdings stärker an den Tag lege.

„Sie ist beeindruckt davon, wie ehrgeizig er geworden ist, seit sie sich vor einem Jahr getrennt haben“, so der Nahestehende weiter. Carl hatte zuletzt nämlich ein Buch mit dem Titel „The Drunk Diet“ verfasst und wolle nun seinen eigenen Club eröffnen. Schließlich fügt der Insider an, dass Gaga und ihr Ex-Freund „wahrscheinlich wieder zusammen kommen“ würden.

Vor kurzem habe Lady Gaga indes einem Bekannten zufolge noch den Wunsch gehegt, ein Kind mit dem „Vampire Diaries“-Star Kinney zu bekommen. „Sie kritzelt schon andauernd Babynamen auf Papier“, enthüllte der Insider damals gegenüber dem „Daily Star“.

„Sie gibt damit an, wie wunderschön ihre Kinder werden, weil Taylor so gut aussieht. Sie will alles mit ihm – Liebe, Ehe und eine Familie. Aber sie will erst Mutter werden, bevor sie irgendeinen anderen Schritt in Betracht ziehen, und sie will schon im nächsten Jahr ein Kind kriegen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Nadine says:

    Das halte ich aber für ein Gerücht!

  2. Alles, was Insider „sagen“ sind Gerüchte. Diese Insider existieren ja nicht mal.

  3. An jedem Gerücht ist aber immer auch mindestens ein Fünkchen Wahrheit!

  4. Hannah says:

    Eben. Immer wenn sowas auftaucht, stellt sich n bisschen später raus, dass irgendwas daran gestimmt hat. Würd mich nicht wundern, wenns die Stars selber sind,die’s rausposaunen…

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.