Beyoncé:
Beauty-Programm zur Geburt


Beyonce mit Blue Ivy

Die Sängerin brachte im Januar die kleine Blue Ivy zur Welt und wollte bei der Geburt ihres ersten Kindes besonders hübsch aussehen, weshalb sie nichts dem Zufall überließ.

„Ich habe mir die Augenbrauen gewachst. Ich ließ mir die Nägel machen, ich ließ mir die Füße machen, ich ließ mir die Haare machen und ich trug ein bisschen Lipgloss“, erinnert sie sich. Schön fühlte sich die Gattin von Rapper Jay-Z sich dann aber letztendlich doch nicht. „Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich während der Geburt schön aussah, aber wer tut das schon?“, verrät sie gegenüber ‚People’.

„Nachdem man mit all den Flüssigkeiten aufgepumpt wird und so viel Gewicht zunimmt… ich habe mich kaum wiedererkannt. Aber nach den vielen Stunden in den Wehen, interessierte mich nichts mehr als mein Kind. Es war mir egal wie ich aussah.“ Während der Schwangerschaft nahm die Schönheit über 20 Kilogramm zu und wollte diese so schnell wie möglich wieder loswerden.

„Das meiste Gewicht habe ich durch das Stillen wieder abgenommen und ich ermutige Frauen dazu, das zu machen; es ist einfach so gut für das Baby und einen selbst“, findet sie. Zehn Wochen lang stillte sie Blue Ivy, danach machte Knowles eine strenge Diät. „Ich habe Kalorien gezählt. Ich habe außerdem drei- bis viermal pro Woche trainiert. Am Anfang bin ich viel gewalkt und jetzt jogge ich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.