Lady Gaga:
Tasse für 57.000 Euro versteigert

Lady Gaga Fell

Eine Teetasse, die einst von Lady Gaga benutzt wurde, hat für zehntausende von Euros den Besitzer gewechselt. Aus dem Gefäß trank die US-Sängerin im März 2011 während einer Pressekonferenz, die zugunsten der Opfer der japanischen Tsunami- und Erdbeben-Katastrophe abgehalten wurde.

Seither trägt es Spuren ihres Lippenstifts und ein Autogramm der Exzentrikerin, gemeinsam mit dem Satz „We pray for Japan“ – übersetzt: „Wir beten für Japan“.

Bei einer Auktion, die eine Woche lang andauerte und am Sonntag, 6. Mai, endete, kam das gute Stück nun für rund 57.000 Euro unter den Hammer, nachdem insgesamt 1.300 Gebote abgegeben worden waren. Das Geld, das bei der Versteigerung zusammengetragen wurde, wird jungen japanischen Künstlern zugute kommen, die in den USA studieren wollen.

Ab dem 10. Mai steht Gaga indes in Japan auf der Bühne. Im Rahmen ihrer „Born This Way“-Welttournee gibt sie gleich drei Konzerte in der Hauptstadt Tokio. Auch in Deutschland wird sie ihre Fans mit Auftritten beglücken. Am 4. und 5. September singt sie jeweils in der Kölner Lanxess, bevor sie am 24. September die TUI Arena in Hannover unsicher macht. Am 8. Mai gab der Veranstalter zudem bekannt, dass sie am 20. September zudem nach Berlin kommen wird. Tickets für die Show sind ab dem 14. Mai erhältlich.

Hier gibt´s die Tickets!

Tickets ausverkauft!? Hier Restkarten sichern!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.