Jenny McCarthy:
Sohn vermisst Jim Carrey

Jenny McCarthy hofft, dass ihr Ex Jim Carrey wieder Kontakt mit ihrem Sohn aufnimmt. Nachdem sich die 39-jährige Moderatorin und Schauspielerin 2010 von dem Hollywod-Star trennte, vermisst ihr zehnjähriger autistischer Sohn Evan, den sie aus ihrer geschiedenen Ehe mit John Mallory Asher hat, diesen immer noch.

Im Interview mit dem US-Radiomoderator Howard Stern verriet McCarthy: „Ich habe versucht, Jim mehrere Mal darum zu bitten, Evan zu besuchen, weil er noch immer nach ihm fragt. Ich habe mich nicht direkt mit ihm in Kontakt gesetzt … manchmal, denke ich, dass man eine richtige Auszeit voneinander braucht. Aber ich liebe ihn noch immer. Ich glaube, man kann einen Menschen auf Distanz lieben und respektieren. Aber als Mutter hofft man einfach, dass, wenn man in einer Beziehung steckt und sich dann trennt, dies nichts mit dem Kind zu tun hat.“

Um ihrem Sohn dabei zu helfen, über den Verlust seines 51-jährigen Stiefvaters hinweg zu kommen, schickte sie Evan in Therapie, wie McCarthy außerdem enthüllte. „Ich sage ihm, dass sich ihre Wege irgendwann wieder kreuzen und sie sich wiedersehen werden“, so das Playmate. „Aber es ist schwierig. Er ist in Therapie. Es ist ein Prozess, an dem er arbeitet.“

Obwohl ihr Evans Kummer zu schaffen macht, betont McCarthy, ihre Entscheidung, sich von Carrey zu trennen, nicht zu bereuen. Inzwischen ist sie nämlich glücklich mit dem American Footballer Brian Urlacher liiert. „Wenn man älter wird, sieht man die Dinge klarer“, erklärte sie in dem Radiointerview. „Hoffentlicht wird man mit der Zeit immer glücklicher – ich bin viel glücklicher.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.