Roberto Blanco:
Hat auch mal schlechte Tage

Roberto Blanco ist nicht immer nur gut gelaunt. Der Sänger, der am 7. Juni seinen 75. Geburtstag feiert, beteuert im Interview mit „Focus Online“, dass er trotz seines fröhlichen Gemüts, für das er bekannt ist, auch schlechte Tage hat.

„Natürlich habe ich auch mal schlechte Laune, ich bin ein Mensch und kein Computer. Aber wenn ich schlechte Laune habe, dann zeige ich das nicht“, erklärt der Schlagerstar.

„Ich geh ja nicht ins Fernsehen und sage: ‚Hallo, ich habe schlechte Laune.‘ Nein, wenn man schlechte Laune hat, dann ist das privat. Man muss einfach die Kraft haben, das vor der Kamera zu überbrücken. Viele Leute denken, wenn sie schlechte Laune haben, muss die ganze Welt schlechte Laune haben. So ist das nicht.“

Mittlerweile ist Blanco seit über 50 Jahren im Musikgeschäft tätig. Dass er heute noch immer erfolgreich ist, liegt für ihn daran, dass es damals, als er in der ARD-Sendung „Dem Nachwuchs eine Chance“ entdeckt wurde, eine ganz andere Zeit war.

„Die Schallplattenfirmen hatten Geld und waren am Künstler interessiert“, erinnert er sich. „Heute sind die Nachwuchstalente nur ein paar Mal bei RTL zu sehen, und sobald das nicht mehr klappt, werden sie fallen gelassen.“ Außerdem habe er an sich gearbeitet und gute Leute gehabt, „die mich beraten haben. Ich hatte eine gute Schallplattenfirma, die auf mich aufgepasst hat.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.