Bonnie Strange:
Schwärmt immer noch von Wilson Gonzalez

Bonnie Strange hegt keine bösen Gefühle gegen Wilson Gonzales Ochsenknecht. Die Jungdesignerin, die sich erst kürzlich von dem Schauspieler getrennt hat, hat für ihren Ex auch nach dem Ende der Beziehung nur lobende Worte übrig.

„Er ist ein ganz toller Typ, aber wir sind eher wie Geschwister“, erklärt die 26-Jährige im Interview mit dem Magazin „Prinz“. Weiter versichert sie, dass bei der Trennung kein böses Blut herrschte: „Wir haben uns im Guten getrennt. Am Anfang haben wir erst nicht miteinander geredet. Das kennt man ja, wenn man erst so eingeschnappt ist. Jetzt sprechen wir wieder.“

Während der Beziehung störte es Strange immer wieder, wenn sie nur als Anhängsel ihres 22-jährigen Ex-Freundes betrachtet wurde, da dies nicht der Realität entspreche. „Ich konnte es nicht ab, wenn Leute dachten, ich hätte mich faul an Wilson ran gehängt. Ich bin keine Tussi, die teure Klamotten kauft und Champagner schlürft.“

So hat sie nicht nur ihr eigenes Modelabel mit dem Laden „The Shit Shop“ gegründet, sondern hat sogar noch mehr Pläne. „Bald mache ich ein Café in Mitte auf. Es wird ‚My Daily Shit‘ heißen – eine Art Starbucks in cool mit Kaffee, Sandwiches und Suppen to go.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © SuccoMedia/Daniel Modjesch

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.