Tom Hanks:
Darum ist ‚Cloud Atlas’ so sehenswert

Tom Hanks (Foto: HauptBruch GbR)

Tom Hanks will mit seinen Filmen auch Menschen dazu anregen, sich mit Themen zu beschäftigen. Der Schauspieler, der derzeit neben Kollegen wie Halle Berry, Susan Sarandon, Hugh Grant und Ben Whishaw in ‚Cloud Atlas’ zu sehen ist, hofft darauf, dass der Film auch Diskussionen anstoßen wird.

„Es wäre toll. Wenn man als Künstler an einem Werk teilhat, das die Menschen anregt, sich kontrovers mit einem Thema auseinanderzusetzen, sehe ich darin einen sinnvollen Beitrag“, verrät er im Interview mit ‚wz-newsline.de’.

Begeistert hätten den 56-Jährigen auch die Dialoge im Film. „Es gibt in dem Film mehrere Dialoge, bei denen ich denke: ‚Das muss ich mir merken!’, weil sie den Sinn dieses Abenteuers benennen. An einer Stelle sagt Son Mee in etwa: ‚Mit jedem Akt der Grausamkeit oder Güte stellen wir die Weiche für unsere Zukunft. Diese Taten wirken Tausende von Jahren nach.’ Solche Äußerungen finden sich selten in gängigen Filmen.“

In ‚Cloud Atlas’ stellt Hanks gleich sechs verschiedene Figuren dar, was für ihn aber kein Problem, sondern eher eine Freude war. „Ich fand es großartig!“, zeigt sich der Hollywood-Star begeistert. „Das erfordert höchste Konzentration, aber es macht viel Spaß. Jeder Tag war anders.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.