Vanessa Hudgens:
Fand Sexszene „nervenaufreibend“

Vanessa Hudgens möchte nach „Spring Breakers“ nie wieder eine Sexszene drehen. Die 23-jährige Schauspielerin musste für die anstehende Komödie mit ihrem Co-Star James Franco vor der Kamera intim werden, fand die Erfahrung allerdings alles andere als angenehm.

„Es war sehr nervenaufreibend für mich“, gesteht die „High School Musical“-Darstellerin im Gespräch mit dem kanadischen Magazin „Glow“. „Ich habe meinem Agenten gesagt, dass ich das nie wieder machen will.“

Dass sie für das Drama „Gimme Shelter“ ihre Haare lassen und zunehmen musste, störte Hudgens hingegen nicht. So sah sie dies als nötiges Opfer, um sich die Rolle der obdachlosen Agnes Bailey zu sichern. „Bei so vielen Schauspielerinnen, die genau dieselbe Rolle wollen, muss man herausstechen und anders sein und sich von niemandem nein sagen lassen“, gibt sie sich kämpferisch.

Die Wahl ihrer Filme möchte die Hollywood-Brünette indes nicht von anderen abhängig machen. „Letztendlich mache ich das, was ich machen will – egal ob das jemandem vor den Kopf stoßen könnte oder nicht“, stellt Hudgens klar. „Alles, worüber ich mir Gedanken machen muss, ist, dass ich für mich das Richtige tue.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.