Steven Tyler:
Kann Johnny Depp nichts beibringen

Steven Tyler

Aerosmith-Frontmann Steven Tyler hält Hollywood-Star Johnny Depp für einen echten Rocker. Für das neuste Album der amerikanischen Band – ‚Music From Another Dimension!’ – holten sich die Mitglieder den Leinwand-Piraten ins Aufnahmestudio, da dieser ihrer Meinung nach nicht nur vor der Kamera, sondern auch an der Gitarre ein Profi ist.

Tyler verrät im Interview mit ‚Gala’: „Er spielt großartig Gitarre! Er wollte ja früher Musik machen, doch dann kam ihm die Schauspielerei in die Quere. Johnny ist ein Naturtalent, als Schauspieler, als Gitarrist, als Poet. Er ist kein Typ, der nur gern mit Rockern abhängt. Johnny ist ein Rocker!“

Auch beibringen müsste er Depp nichts mehr, so der 64-jährige Sänger. „Ich bin oft bei ihm zu Hause in Los Angeles, aber Johnny braucht von mir keine Lektionen in Sachen Rock’n’roll mehr. Echt, ich kann ihm nix mehr beibringen“, beteuert Tyler. „Der kann das schon super alleine!“

Wie es zur jüngsten Zusammenarbeit zwischen Aerosmith und dem 49-jährigen Schauspieler kam, enthüllt der Musiker auch gleich noch. Dies sei eher Zufall gewesen. „Er war an dem Tag im Studio, als wir an dem Song ‚Freedom Fighter’ arbeiteten. Wenn wir Leute für die Background-Vocals brauchen, dann nehmen wir die, die gerade da sind. Das war halt Johnny.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.