Elton John:
Zweite Geburt war einfacher

David Furnisch und Elton John

Elton John hat als Vater inzwischen mehr Selbstvertrauen. Der 65-jährige Popstar und sein Ehemann David Furnish erhielten mit Söhnchen Elijah kürzlich erneut Zuwachs, nachdem sie vor zwei Jahren bereits Eltern des kleinen Zacharys wurden.

Während sie damals – wie die meisten frischgebackenen Väter – mit Ängsten zu kämpfen hatten, gehen sie diesmal weitaus gelassener an die Sache heran. „Wir haben versucht, eine herzliche, entspannte Atmosphäre herzustellen“, verrät John dazu im Gespräch mit dem Magazin ‚People’. „Wir freuten uns auf Elijahs Geburt genauso wie damals auf Zacharys, waren diesmal aber weitaus weniger nervös. Ich würde sagen, wir fühlen uns inzwischen viel sicherer, was unsere Fähigkeiten als Eltern angeht – es ist viel weniger beängstigend als beim ersten Mal!“

Dass sie durch eine Leihmutter ausgetragen wurden, möchten die zwei Männer ihren Kindern derweil nicht verheimlichen. Die Zeit vor der Geburt der zwei Jungen hielt das Paar deshalb zur Erinnerung fest. „Wir haben ein Sammelbuch für Zachary angelegt, mit all seinen Ultraschallbildern, mit Email-Nachrichten von seiner Leihmutter und Schlüsselmomenten der Schwangerschaft und dasselbe machen wir auch für Elijah. Wir wollen, dass die Jungs das Wesen dieses Prozesses und die Liebe, die ihm zugrunde lag, verstehen“, gibt der Brite dazu preis.

Weiter betont John, dass er und sein Lebensgefährte ihren Nachwuchs stets unterstützen wollen. „Wir hoffen nur, dass Zachary und Elijah gesund und glücklich bleiben“, beteuert der Sänger. „Sie werden sich immer auf uns und unsere ganze Liebe und Unterstützung verlassen können, und wir hoffen, dass sie ihr eigenes Leben leben und die sein werden, die sie sein wollen – nicht die, die wir wollen, dass sie sind.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.