Chris Evans:
„Ein Duft ist wie dein Name“

Chris Evans

Chris Evans findet, dass Männer keine verschiedenen Parfüms besitzen sollten. Der Schauspieler sieht den Duft als Teil der Persönlichkeit – wie den eigenen Namen. Mehrere Parfüms wären da schlicht unpassend.

Auch er selbst hat dementsprechend „nur eins“, wie er im Interview mit dem ‚OK’-Magazin verrät.
Evans betont: „Wenn Männer mehr als eins haben, das passt nicht, das finde ich sehr merkwürdig. Ein Duft ist wie dein Name: Ein Mann will für ihn bekannt sein. Ich persönlich mag am liebsten den Geruch von Holz, Leder, Moschus und Patschuli.“

Eine Präferenz bei Damenparfüms hat der 31-Jährige, der als ‚Gucci’-Testimonial die Herrendüfte –‚Guilty’ und ‚Guilty Black’ bewirbt, darüberhinaus nicht.

„Jede Frau vereinnahmt einen Duft auf eine einzigartige Weise“, findet Evans. „Daher ist es schwierig zu sagen, dass ich einen fruchtigen Duft einem blumigen vorziehe. Jeder Duft trifft dich anders, wenn eine andere Frau ihn trägt. Das kann echt sexy sein!“

Die Devise des Actionstars aus „Marvel’s The Avengers“ und „Captain America“ lautet dabei stets: Weniger ist mehr. Einer Frau habe er sogar schon einmal geraten, ihren Gebrauch von Parfüm zurückzuschrauben. „Manchmal kann es zu viel des Guten sein“, weiß der Bostoner, der für sich selbst entgegen seiner neuen Rolle als Schönheitsikone in der Beauty-Industrie nicht viel Aufwand für die Pflege seines Looks aufbringt. „Ich dusche mit einem Stück Seife und benutze ein wenig Feuchtigkeitscreme“, hält Evans fest.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.