Nazan Eckes:
Findet Raúl Richter süß

Nazan Eckes hat mit ihrem Kollegen Raúl Richter eine gute Zeit. Die Moderatorin präsentiert mit dem „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Darsteller in diesem Jahr erstmals „Deutschland sucht den Superstar“ und genießt die Zusammenarbeit.

„Wir arbeiten konzentriert, nehmen uns selbst und den Job dabei aber nicht zu ernst und haben dadurch eine gewisse Leichtigkeit“, schwärmt die 36-Jährige, die Richters Nervosität vor der ersten Live-Sendung am Samstag, 16. März, im „Promiflash“-Interview belächelt:

„Ich finde das so süß, dass Raúl schon so aufgeregt ist vor seiner ersten Live-Show!“

Sie selbst hat allerdings auch ein wenig Lampenfieber, wie sie zugibt. „Vor der Aufgabe an sich nicht, weil ich mit dem Sender und dem Format vertraut bin. Aber ich bin immer vor jeder einzelnen Sendung sehr sehr aufgeregt. Das ist sowas, was ich, glaube ich, niemals ablegen werde. Ich habe immer so ein bisschen Lampenfieber. Ich habe aber gelernt, dass es dazugehört und das ist in Ordnung.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Comments

  1. Schreyl-Fan says:

    ist er auch süß, wenn sie ihn von der Bühne jagt?
    „Raul, könntest Du wohl von der Bühne gehen in den Backstage-Bereich?“

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.