Robbie Williams:
Trägt Tochter Teddy jetzt unter der Haut

Robbie Williams hat sich seiner Tochter zu Ehren tätowieren lassen. Der Körper des britischen Popsängers ist bereits mit zahlreichen Tattoos übersät, wurde jüngst jedoch mit einer ganz besonderen Widmung für Töchterchen Theodora – auch bekannt als Teddy – verziert.

So ließ sich Williams einen Teddybären stechen, der ihn stets an seinen sieben Monate alten Wonneproppen erinnern soll. „Ich habe mir einen Teddybären mit einem T auf dem Bauch auf meinen linken Arm tätowieren lassen“, enthüllt der 39-Jährige im Interview mit „The Sun“.

Weiter betont Williams, dank seines Kindes so manche positive Veränderung in seinem Leben vorgenommen zu haben. „Ich weiß nicht, auf welche Weise ich mich sonst noch verändert habe, aber ich habe das Rauchen aufgegeben, also hat Teddy wahrscheinlich mein Leben auf mehr als nur eine Weise gerettet.“

Auf Kraftausdrücke verzichtet der Musiker derweil aber noch nicht, wie er gesteht. „Ich habe mich in der Hinsicht nicht zurückgenommen. Vielleicht sollte ich das.“

Für seinen Nachwuchs schrieb Williams indes den Song „Go Gentle“, der der Kleinen allerdings wenig gefällt. Dazu enthüllte der Take That-Star kürzlich: „Ich machte einen Spaziergang mit ihr über unser Grundstück, als ich diesen wirklich schönen Moment erlebte. Ich sang diesen Song, der vom Herzen kam … und dann übergab sie sich. Ich weiß nicht, ob das Babysprache für ‚Das war toll, Papa!‘ oder ‚Ich habe mich gerade übergeben, weil du mich krank machst‘ war.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.