Kaya Yanar:
Religion ist Tabuthema

Kaya Yanar - Made in Germany (Foto: Sony BMG)

Kaya Yanar hält sich beim Thema Religion zurück. Obwohl der 39-jährige Komiker gerne seine Mitbürger und auch verschiedene Kulturen durch den Kakao zieht, betont er, dass er über den Glauben anderer Menschen keine Witze reißen will.

Religion ist ein sensibles Thema, über das ich nie Witze machen würde“, verrät er im Gespräch mit der ‚Südwest Presse’. „Da hört für viele auch der Spaß auf, und das sollte man respektieren.“

Kulturelle Unterschiede seien derweil Yanars Meinung nach „immer lustig“ und kämen „überall gut an. Das merke ich vor allem dann, wenn ich mein Programm im Ausland zeige, auch wenn Engländer zum Beispiel bei anderen Dingen lachen als Schweizer“, so der gebürtige Frankfurter mit türkischen Wurzeln. „Humor ist einfach universell und kann durchaus zur Völkerverständigung beitragen, wenn man die lustigen Seiten der Kulturen betrachtet.“

Zur Comedy kam Yanar indes eher zufällig. „Das war nie geplant“, enthüllt er. So habe ihn Sat. 1 während seines Studiums entdeckt und ihm „spontan“ seine eigene TV-Show – ‚Was guckst du?!’ – angeboten. Inzwischen ziehe er allerdings die Bühne dem Fernsehen vor.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Sony BMG

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.