Lindsay Lohan:
Über ihren Drogenkonsum

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan gesteht, bereits die eine oder andere Droge getestet zu haben. Die Schauspielerin, die zuletzt vor allem im Zusammenhang mit einer vom Gericht verordneten Entzugsbehandlung Schlagzeilen machte, gewährt in einem Interview einen Einblick in ihre Drogenerfahrungen.

Während sie zugibt, unter anderem Kokain genommen zu haben, besteht sie auch darauf, dass die Öffentlichkeit ihren Konsum der Droge überschätzt. „Jeder denkt, dass ich es so oft gemacht habe. Aber ich habe es nur vielleicht vier oder fünf Mal in meinem Leben gemacht. Das ist die Wahrheit“, betont sie im Gespräch mit dem ‚Event’-Magazin der ‚Mail on Sunday’.

„Ich habe auch noch nie Heroin genommen, mir nie irgendwas gespritzt, nie LSD genommen. Diese Sachen machen mir alle Angst.“

Zum Konsum anderer Drogen steht sie derweil und hebt Ecstasy dabei hervor. So habe sie „Gras“ genommen, „und Ecstasy. Das mochte ich lieber als die anderen. Ich habe dabei nicht getrunken, sodass ich nur entspannte“, erinnert sich Lohan. „Es ist etwas, das eine Menge Leute erleben, wenn sie auf dem College sind.“

In Sachen Alkohol habe sie sich indes vor allem als Teenager zurückgehalten, was sich auch auf eine schlechte Erfahrung im Alter von 17 zurückführen lässt. „Mir wurde sehr schlecht und meine Mutter brachte mich dazu, mit Erbrochenem auf mir zu schlafen, damit ich verstehe, wie es sich anfühlt. Ich habe während der High School nicht mehr getrunken“, so die 26-Jährige. „Ich habe mich nie gegen meine Eltern aufgelehnt – ich habe hart gearbeitet, ich war verantwortungsvoll und bin nicht auf High School-Partys gegangen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.