Dave Gahan:
Nutzt jeden Tag

Dave Gahan von Depeche Mode (Foto: HauptBruch GbR)

Dave Gahan macht aus jedem Tag das Beste. Der Depeche Mode-Sänger überstand nach einer Überdosis Heroin im Mai 1996 endlich seine Sucht und genießt seitdem jeden Moment seines Lebens.

„Seit ich drogenfrei bin, also seit 1997, lebe ich von Tag zu Tag und versuche, aus jedem einzelnen das Beste zu machen beziehungsweise meinen Frieden in mir selbst zu finden“, so der Familienvater im Interview mit dem Magazin „Reader’s Digest“. Nun habe er auch eine „richtige Familie, die mir ein Gefühl von Geborgenheit gibt. Was enorm wichtig ist. Denn daraus resultiert die nötige Energie für alles andere.“

Diese Lebensfreude hatte er in den 90ern aber nicht. So habe er auch versucht, sich das Leben zu nehmen, was er aus heutiger Sicht als „Hilferuf“ beschreibt. „Ich war irgendwann nur noch der, den die Leute in mir sehen wollten – ein Produkt, aber nicht ich selbst. Ich hatte jeden Kontakt zu Dave Gahan verloren. Als ich anfing, nach ihm zu suchen, war es zu spät“, erinnert sich der heute 51-Jährige, der zugibt, seiner Jugend hinterherzutrauern.

„Die Jugend ist so wie ein guter Wein, von dem man einmal gekostet hat und den man danach immer wieder und wieder trinken will“, erklärt er. Wenn er heute vor den Spiegel tritt, denke er sich dagegen: „Wer ist dieser graue Kerl?“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.