Anke Engelke:
Helge hat keine Zeit – Anke schon

Anke Engelke (Foto: HauptBruch GbR)

Anke Engelke moderiert eine neue Kulturshow im WDR. Die Komikerin und Moderatorin präsentiert am 27. Juli erstmals „Anke hat Zeit“, eine Sendung, in der sie „Künstler, Querdenker, Freunde und Talente, die man nie oder zu selten im Fernsehen sieht“, begrüßen wird.

Laut einer Mitteilung des Senders sei in der Show, die „für Kultur und Kulturschaffende, mit Klugem, Abseitigem, Inspirierendem, mit Intellekt und Quatsch“ begeistern wolle, alles möglich. Engelke übernimmt dabei für Helge Schneider, der im Januar nach zwei Folgen von „Helge hat Zeit“ das TV-Projekt abbrach.

„Wenn Helge keine Zeit hat, übernehme ich gern“, so Engelke. „Das ist eine Sendung ohne Angst, dafür mit Bock auf Entdeckungen. Und wenn ich pro Sendung wie damals bei Helge dreimal rufe: ‚Kauf ich, geh ich hin, muss ich mir merken!‘, ist das doch astrein. Dann ist das eine Sendung, die mir auf der Suche nach guter Musik und heißem Scheiß und cooler Kunst behilflich ist.“

Schneider erklärte seinen Rücktritt derweil damit, dass er sich als Showmaster nicht wohlfühlte. „Ich hab’s versucht. Es hat mir Spaß gemacht. Aber es ist nicht mein Ding. Ich gehöre auf die Bühne“, sagte er damals. „Vielen Dank an die Zuschauer, dass sie mich auch als Talkmaster ertragen haben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.