Elton John:
Lässt kein gutes Haar an „The Voice“

Elton John

Elton John ärgert sich über „The Voice“. Der Sänger, der sich schon in der Vergangenheit oftmals kritisch gegenüber Casting-Shows geäußert hat, nimmt nun auch das von Kritikern oftmals gelobte Format in die Mangel.

So kritisiert er, dass aus den Gewinnern der Show letztendlich doch kein Star hervorgehe. „Bei ‚The Voice‘ geht es nur darum, die Juroren anzugucken, zumindest in Amerika. Keiner von ‚The Voice‘ in Amerika hatte eine Hit-Platte. Keiner von ‚The Voice‘ in England hatte eine Hit-Platte. Sie sind ein Nichts“, so Johns hartes Urteil in einem Interview mit „Radio 4“.

Gesehen hat er eine Castingshow derweil „noch nie“, wie er versichert. „Das Fernsehen und Videos haben der Musik viel Schaden zugefügt. Sie haben Leute, die noch nicht bereit dafür waren, ins Starsein getrieben, aber das kann nicht aufrechterhalten werden. Und sie sind immer nur so gut wie ihr nächster Song. Ich hasse das. Ich hasse, dass Leute zur Seite gestellt werden.“

Unterdessen nimmt der 66-Jährige seinen jungen Kollegen Justin Bieber in Schutz, der in den letzten Monaten mit seinen Eskapaden immer wieder in die Schlagzeilen geriet. „Es ist schwer, wenn man jung ist und diesen unglaublichen Ruhm erlebt. Wenn man gar keine Kindheit hatte und dann erwachsen werden will“, gibt John zu bedenken.

„Zum Glück wurde ich erst mit 23 berühmt und dann lebte ich meine Teenie-Jahre während meines Ruhms. Aber ich würde nicht Justin Bieber oder irgendein anderer dieser jungen Künstler sein wollen. Es ist hart für sie.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.