Richard Gere:
Fernsehen ist die Zukunft

Richard Gere (Foto: HauptBruch GbR)

Richard Gere ist der Meinung, dass Qualitätsfilme zukünftig vor allem im Fernsehen laufen werden. Der Schauspieler, der in zahlreichen Kino-Erfolgen wie „Pretty Woman“, „Untreu“ und „Chicago“ zu sehen war, vermutet, dass amerikanische Kabel-Sender wie HBO und Showtime für einen Umbruch in der Filmindustrie sorgen.

„Kabel-Fernsehen ist wahrscheinlich die Zukunft von cleveren, emotionalen Filmen“, so der 63-Jährige im Interview mit „Total Film“. „Showtime, HBO… das ist, wo der Weg nun hinführt.“

So würden sich die Besten aus Hollywood mittlerweile lieber in Richtung Fernsehen bewegen. „Unsere besten Regisseure, unsere besten Autoren, unsere besten Schauspieler … dort gehen sie hin“, warnt Gere.

Er selbst steht derweil nur noch vor der Kamera, wenn er von einem Drehbuch absolut überzeugt ist, da er es sich dank seines vergangenen Erfolgs leisten kann, wählerisch zu sein. „Mein Leben ist golden“, freute er sich kürzlich in einem Interview. „In einer Welt, die voller Probleme und Stress ist, habe ich viel Glück, das machen zu dürfen, was ich mache. Und das würde ich niemals als selbstverständlich hinnehmen – glaubt mir.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.