Woody Allen:
Golden Globe für sein Lebenswerk

Woody Allen

Woody Allen wird Anfang nächsten Jahres mit dem begehrten Cecil B. DeMille Award bei der Verleihung der Golden Globes ausgezeichnet.

Die Veranstalter sichern sich für die diesjährige Gala beste Chancen, dass der legendäre aber Award-scheue Komödien-Macher sich zu dem Event in Los Angeles verirrt. Der Regisseur geht normalerweise nicht zu solchen Veranstaltungen, was besonders bei den Oscars und Golden Globes im vergangenen Jahr schwer wog, als er für seinen Film ‚Midnight in Paris‘ jeweils mit der Auszeichnung für das beste Drehbuch geehrt wurde.

Bessere Chancen auf einen Besuch des Kultfilmers erhoffen sich die Initiatoren nun, wenn sie den ‚Blue Jasmine‘-Regisseur für sein Lebenswerk ehren, wie die Hollywood Foreign Press Association bekanntgab.

In der Begründung von Präsident Theo Kingma heißt es, es gebe niemanden, der eher für den diesjährigen Preis infrage käme. Allen sei ein internationales Kulturgut, so der Entscheidungsträger.

Im letzten Jahr konnte sich noch Schauspielerin Jodie Foster über die Trophäe freuen. In Jahren zuvor waren es etwa Morgan Freeman, Robert De Niro und Martin Scorsese, die sich für ihre Errungenschaften ehren ließen.

Zu Allens meistbeachteten Klassikern gehören heute noch ‚Der Stadtneurotiker‘ und ‚Manhattan‘ aus den 70er-Jahren. Bei drei Oscar-Verleihungen räumte er insgesamt viermal den Preis ab – selbst in Empfang genommen hat er die Auszeichnung dagegen kein einziges Mal.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. der typ ist ein pederast!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.