Pharrell Williams:
Cartoons zum Frühstück

Pharrell Williams

Pharell Williams guckt morgens am liebsten eine Runde Cartoons, bevor er sich an die Arbeit macht.

Der Sänger und Produzent (‚Blurred Lines‘) hat eine Art Morgen-Ritual: Beim Frühstück guckt er zuerst die Nachrichten und anschließend Cartoon-Klassiker mit Bugs Bunny, Daffy Duck und dem Road Runner. Erst nach seiner Cartoon-Session kann er sich hinsetzen und auf die Musik konzentrieren, verriet er dem Magazin ‚Style‘: „Ich habe kein wirkliches Sozialleben. Ich bin auf jeden Fall ein Workaholic. Aber meistens ist das bei mir so, dass ich um Neun ungefähr wach werde, dann guck ich mir im Fernsehen zwei Stunden lang die Nachrichten an und danach switch ich gleich rüber zu den ‚Looney Tunes‘-Cartoons. Die Farben, das Licht, der Humor. Ich muss mir das einfach reinziehen. Es gibt bestimmt Leute, die härter arbeiten als ich.“

Williams ist mittlerweile nicht nur als Musiker und Produzent erfolgreich, sondern auch im Fashion-Business. Als Mode-Designer hat er die Marken ‚Billionaire Boys Club‘ und ‚Ice Cream Footwear‘ mit gegründet und kann es trotzdem heute immer noch nicht glauben, dass er die Möglichkeit hatte, all seine Träume auch auszuleben. Gegenüber ‚Style‘ zeigte er sich sicher, dass das nur an seinem Ehrgeiz liegen kann: „Ein Teelöffel voll Mut und eimerweise Ehrgeiz. In mir drin bin ich irgendwie immer noch der Backpacker aus den 90ern, der es immer noch nicht glauben kann, dass das gerade alles wirklich passiert. Das ist wie in einem durchgeknallten Film. Ich kann es nicht fassen. Ich zwicke mich ja schon selbst, aber es tut tatsächlich jedes Mal weh.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.