Lady Gaga:
Millionen-Offerte für Michael-Jackson-Fotos

Lady Gaga

Als großer Fan des verstorbenen Michael Jackson möchte Lady Gaga bald ihre King Of Pop-Sammlung erweitern. Die Anwälte der 27-jährige Sängerin stehen laut Berichten der „International Business Times“ derzeit in Verhandlungen mit dem Auktionshaus „Flatsigned“ in Nashville/Tennessee.

Dort sollen bald medizinische Unterlagen und Fotos versteigert werden, die Michael Jacksons Behandlung nach dem Brandunfall am Set eines Pepsi-Werbespots im Jahr 1984 dokumentieren. Die Unterlagen seien vor fast 30 Jahren in einem Mülleimer in der Nähe des Krankenhauses in Los Angeles/Kalifornien entdeckt worden.

In einem Interview bestätigte der „Flatsigned“-Boss Tim Miller, dass der Preis auf bis zu 2 Millionen Dollar (umgerechnet 1,5 Millionen Euro) steigen könnte: „Lady Gagas Anwälte und unsere befinden sich bereits in Verhandlungen.“

Für Lady Gaga ist es nicht die erste Investition in Michael-Jackson-Erinnerungsstücke: 2012 kaufte sie für eine Million Dollar (740.000 Euro) 55 Gegenstände, die einst dem verstorbenen King Of Pop gehörten.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Mama Monster 100.000 Dollar (74.000 Euro) für das perfekte Schlaferlebnis ausgibt. Sie bestehe darauf, an jedem Ort ihre eigene Bettwäsche vorzufinden. Ein Insider verriet im Gespräch mit der Zeitschrift „Heat“: „Sie hat ein wenig Angst vor Bakterien und kann auch wählerisch sein, wenn es darum geht, wer für ihre Bettwäsche zuständig ist – wo immer es geht, schickt sie einen ihrer eigenen Assistenten, um sich um die Reinigung zu kümmern.“

Am 8. November bringt die Sängerin mit „ARTPOP“ ein neues Studioalbum auf dem Markt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.