‚Taffe Mädels‘:
Spin-Off statt Fortsetzung?

Melissa McCarthy

Paul Feig plant ein „Taffe Mädels“-Spin-Off. Der Regisseur kündigte an, einen Nachfolger der Sommer-Komödie, in der Sandra Bullock und Melissa McCarthy als taffe Polizistinnen zu sehen waren, zu planen. Der Film wird sich um die von Nebendarstellerinnen Jamie Denbo und Jessica Chaffin gespielten Rollen drehen.

Eingeführt als vorlaute Familienmitglieder des von McCarthy gespielten Charakters, waren Beth (Denbo) und Gina (Chaffin) die Lieblinge des Publikums, obwohl sie nur in wenigen Szenen auf der Leinwand zu sehen waren.

„Jamie und Jessica sind einige der witzigsten Personen auf diesem Planeten“, ließ Feig in einem Statement auf „Deadline.com“ verlauten. „Sie nahmen kleine Rollen in ‚Taffe Mädels‘ an und machten sie zu Charakteren, die ihren eigenen Film verdienen. Ich kann es nicht abwarten, Beth und Gina auf die Welt loszulassen. Lauft um euer Leben.“

Das Duo arbeitete zusammen mit Feig bereits an einer Pilotfolge über die Comedy-Charaktere Ronna & Beverly. Das Skript für den Spin-Off-Film soll von Tricia McAlpin geschrieben werden.

Bullock teilte kürzlich mit, dass sie nicht für eine Fortsetzung der Erfolgskomödie zur Verfügung stehen werde, da ihre bisherigen Nachfolge-Filme, „Speed 2: Cruise Control“ und „Miss Undercover 2“ schrecklich gewesen seien. Sie erklärte: „Ich mache keine Fortsetzung von ‚Taffe Mädels‘. Ich habe zwei Fortsetzungen gemacht. Sie waren schrecklich. Was Melissa und ich hatten war wunderbar. Vielleicht machen wir einen zweiten Film zusammen. Ich finde, wir sollten gemeinsam einen Stummfilm drehen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.