Cate Blanchett:
Woody Allen brachte sie zum Weinen

Cate Blanchett

Cate Blanchett fand Woody Allens Regie ungewöhnlich. Die Schauspielerin arbeitete mit dem Kultregisseur, der dafür bekannt ist, seinen Schauspielern wenig bis gar keine Tipps zu geben, an dessen neuestem Film „Blue Jasmine“ und wird bereits für einen Oscar gehandelt.

Nun gibt sie zu, dass sie und Co-Star Sally Hawkins es schwer fanden, sich an Allens Art und Weise zu gewöhnen. Blanchett erklärt:

„Er ist nicht der Boss. Viel Regie steckt im Text. Sally und ich weinten die ersten paar Tage in unser Bier, da wir dachten, wir haben keine Ahnung, was wir machen. Aber wie jeder andere auch, wollten wir, dass er zufrieden ist, da wir so einen tiefen Respekt für ihn haben. Dann versteht man, dass er nie zufrieden sein wird und arbeitet einfach weiter.“

Die 44-jährige Australierin enthüllt außerdem, dass Allen sie oft herausforderte, wenn sie versuchte, Fragen zu stellen. Blanchett erzählt „Deadline“: „Wenn ich mit Fragen zu ihm kam, versuchte er, sie zu zerpflücken. Ich fand ihn sehr mitteilsam.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.