Kim Debkowski:
Ines Redjeb bleibt beste Freundin

Kim "Gloss" Debkowski (Foto: HauptBruch GbR)

Kim Debkowski und Ines Redjeb sind noch Freunde. Vor wenigen Monaten waren Kim Debkowski und ihre Freundin in einen schweren Autounfall verwickelt.

Während Debkowski nur leichte Verletzungen erlitt und das Krankenhaus relativ schnell verlassen durfte, hat Redjeb bis heute mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen – sie wurde schwer verletzt und lag im Koma. Nun, da auch sie endlich aus dem Krankenhaus durfte, muss sie erst einmal in die Reha.

Schnell kamen Gerüchte auf, dass die Freundschaft der beiden nach dem schlimmen Unfall beendet sei. Jetzt meldet sich Debkowski zu Wort und stellt klar, dass das Gegenteil der Fall und die Freundschaft der beiden gefestigter denn je sei. In einem Interview mit „Promiflash“ erzählt sie:

„Ja, also Ines und ich wir haben alle Unklarheiten aus der Welt geschafft. Es gab da natürlich viele Schlagzeilen, viele Presseberichte, die nicht so ganz stimmten und dieser Unfall hat uns auf jeden Fall noch mehr zusammengeschweißt. Wir sind jeden Tag in Kontakt. Sie zieht jetzt auch nach Berlin. Wir sehen uns und wir haben uns gesehen und wir sind immer noch beste Freundinnen und es ist alles super.“

Vor wenigen Wochen hatte sich bereits Redjeb selbst zum Status ihrer Freundschaft zu ihrer Sängerkollegin geäußert und eine Versöhnung angedeutet. „Sie will in den nächsten Tagen vorbeikommen. Wir telefonieren oder schreiben uns gelegentlich. Wir haben einige Dinge geklärt und aus der Welt geschafft“, so die Sängerin damals.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.