Martin Scorsese:
Ist One Direction-Fan

Martin Scorsese (Foto: HauptBruch GbR)

Martin Scorsese hört zuhause One Direction. Der oscarprämierte Regisseur ist Berichten zufolge begeistert von der Popmusik der britischen Boy-Band, bestehend aus Niall Horan, Zan Malik, Louis Tomlinson, Harry Styles und Liam Payne.

Seine Liebe zu den Songs der fünf Jungs entdeckte die Hollywoodlegende, nachdem seine Tochter Francesca ihm ein Album der Gruppe schenkte. Ein Insider gab gegenüber der Zeitung „New York Daily News“ preis: „Martin ist total begeistert von One Directions Musik.“ Man weiß jedoch nicht, ob es sich bei dem Album, das den Filmemacher zum Fan der Band machte, um die neueste Platte „Midnight Memories“ handelt, die sowohl in Großbritannien als auch in den USA auf Platz eins der Charts einstieg.

Der 71-Jährige hat bereits in der Vergangenheit mit Musikern zusammengearbeitet, deren Songs er mochte. 1987 führte er beim Musikvideo zu Michael Jacksons „Bad“ Regie. Der 18-minütige Clip wurde von Schriftsteller und Drehbuchautor Richard Price geschrieben und war vom Musical „West Side Story“ inspiriert. Neben dem King of Pop war im Streifen, der bis heute eines von Michael Jacksons bekanntesten Musikvideos ist, auch ein junger Wesley Snipes mit von der Partie.

Scorsese führte 2008 außerdem beim Rolling Stones-Konzertfilm „Shine a Light“ Regie, der Zusammenschnitte aus den zwei Konzerten der Rockband im Beacon Theater in New York zeigte.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.