Daniel Aminati:
Demnächst als Boxprofi vor der Kamera

Daniel Aminati Succo (Foto: SuccoMedia)

Daniel Aminati hat sich die Filmrechte an der Geschichte des Boxprofis Charly Graf gesichert und möchte auch selbst die Hauptrolle in dem Streifen übernehmen. Der Moderator ist schon länger als Schauspieler tätig und will sich nun auch als Regisseur versuchen.

Sein Film soll von dem deutschen Boxer Charly Graf (62) handeln. Im Magazin „Loox“ erklärt Aminati: „Ich habe mir die Filmrechte gesichert und plane auch die Rolle des Charly Graf zu spielen. Es geht um eine wahre Geschichte: Charly Graf ist ein ehemaliger deutscher Profiboxer im Schwergewicht. Anfang der fünfziger Jahre wächst er als Mischlingskind in den Mannheimer Benzbaracken auf. Eine Heldengeschichte, bei der es ums Kämpfen, Hinfallen und Wiederaufstehen geht. Damit kann ich mich ein Stück weit identifizieren.“

Bevor der 40-Jährige als Schauspieler und TV-Moderator durchstartete, feierte er in den 90ern mit der Boygroup „Bed & Breakfast“ Erfolge. Sein Versuch, auch als Solo-Musiker durchzustarten scheiterte allerdings und so orientierte er sich Richtung Fernsehen um, arbeitete als Seriendarsteller und bis heute auch als Moderator für ProSieben.

Aminatis größtes Hobby ist allerdings Sport. Er verrät: „Für mich ist Sport durchaus ‚quality time‘. Ich denke in dieser Zeit an keine Termine, kann loslassen und Stress abbauen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © SuccoMedia

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.