Boy George:
Versteht Justin Bieber

Boy George (Foto: HauptBruch GbR)

Boy George kann nachvollziehen, warum Justin Bieber aus der Bahn geraten ist. Der „Believe“-Sänger ist laut des „Karma Chameleon“-Stars einfach in einer Position, in der er auf niemanden hören muss.

Bieber ist seit längerem wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis sowie Widerstands gegen die Staatsgewalt im Gespräch. Außerdem soll gegen ihn ermittelt werden, weil er auf einem Flug Marihuana in großen Mengen konsumierte und das Haus seines Nachbarn mit Eiern bewarf.

Boy George, der selbst seit sechs Jahren clean ist, kämpft immer noch gegen Drogenmissbrauch. Er sagt: „Ich kann mich mit seiner Situation komplett identifizieren und ich kann mich auch mit dem Verhalten identifizieren, dass, wenn jemand ihm etwas sagt, er darüber lacht. Ich hätte es auch getan. Wenn man [auf dem Höhepunkt meiner Karriere] zu mir gesagt hätte ‚Weißt du was? Du verlierst die Kontrolle‘ hätte ich ihm nicht zugehört. Du hörst keinem zu, wenn du in diesem Alter bist … das tust du nicht und das ist eine Schande, weil es mich vor einer Menge Dramen hätte bewahren können. Und es hätte viel Geld retten können.“

George denkt, dass es heutzutage schwieriger für junge Stars ist, da soziale Netzwerke so präsent sind und er ist dankbar dafür, nicht in diesem digitalen Zeitalter aufgewachsen zu sein. Im Interview mit „Access Hollywood“ sagt der Sänger:

„Ich bin wirklich dankbar, dass ich weitesgehend fernab vom Rampenlicht aufwachsen durfte, weil es genug Dinge gibt, die ich am Internet hasse. Es gibt da draußen genug hässliche Bilder von mir. Noch mehr davon zu haben, würde mich sehr depressiv machen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.