Justin Bieber:
Will seine Zelte in Atlanta aufschlagen

Justin Bieber

Justin Bieber hat langsam genug von Los Angeles. Der 19-jährige Popstar hält sich seit letzter Woche in der US-amerikanischen Stadt auf und verbrachte seitdem jede freie Minute mit P. Diddy, T.I. und Rick Ross auf Partys.

Als Bieber seiner Heimat Kanada vor einigen Jahren den Rücken kehrte, zog er zunächst nach Atlanta, wo er von seinem Manager Scooter Braun unter Vertrag genommen wurde. Der „Boyfriend“-Sänger hofft außerdem, im amerikanischen Süden weniger Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen als im Promi-überfluteten Los Angeles.

Laut „TMZ.com“ hat Bieber bereits seine Kumpels Diddy und T.I um Unterstützung bei der Immobiliensuche gebeten. In den nächsten Wochen soll er sich dann bereits mehrere Villen in Atlanta anschauen. Trotzdem will der Teenie-Schwarm Hollywood noch nicht ganz den Rücken kehren und hat sich vor kurzem einige Anwesen in Hidden Valley angesehen.

Derzeit wohnt Bieber im kalifornischen Calabasas, hat allerdings seit kurzem Nachbarschaftskrieg: dem Popstar wird vorgeworfen, das Haus eines Anwohners mit Eiern beworfen zu haben, wodurch 20.000 Dollar Schaden entstanden sein sollen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.