Emma Watson:
Ist jetzt auch ausgebildete Yoga-Lehrerin

Emma Watson

Emma Watson ist kurz davor ihren Abschluss in englischer Literatur zu machen und freut sich schon darauf ihre Freizeit wieder für ihre Hobbys zu nutzen. Sie sagt:

„Wenn ich meinen Abschluss habe, habe ich wieder viel mehr Zeit anderen Leidenschaften nachzugehen. Ich möchte rausfinden, welche das sind. Ich würde mich freuen, etwas ohne Bezug zur Filmindustrie zu haben, ich möchte etwas finden, was mich mein Hirn auf eine andere Weise nutzen lässt. Ich möchte mich mit Leuten zusammentun, die nicht vom Film kommen. Ich liebe es zu malen. Vielleicht verbessere ich mich darin und nehme mehr Kunstunterricht? Oder vielleicht auch was anderes. Ich bin eine zertifizierte Yoga-Lehrerin.“

Die 23-Jährige hat noch andere berufliche Wünsche, die sie verwirklichen möchte. Sie sagt: „Ich habe das Gefühl, ich kann noch so viel mehr erreichen. Ich würde es gerne am Theater versuchen, das ist eine ganz andere Sache und ich liebe es zu singen.“

Watson glaubt fest daran, dass ihr Studium sich positiv auf ihre Karriere auswirken wird. Gegenüber dem Magazin „Wonderland“ erklärt sie: „Es hilft mir auf eine analytische Weise zu denken und die Welt aus einer neuen Perspektive zu sehen. Mich durch die klassische, englische Literatur zu lesen, in die Geschichten und Charaktere einzutauchen, hat mein Leben bereichert …“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.