Lindsay Lohan:
Selbst verschuldete Job-Probleme

Lindsay Lohan

Lindsay Lohans Ruf macht es ihr beruflich schwer. Die 27-jährige Schauspielerin stand zuletzt für Paul Schraders Erotikthriller „The Canyons“ vor der Kamera, schaffte es im letzten Jahr jedoch nicht zur Premierenfeier bei den Filmfestspielen in Venedig, obwohl der Regisseur für sie extra den Ort der Vorführung änderte.

Der 67-jährige Filmemacher ist der Meinung, dass Lohans unvorhersehbares Verhalten der Grund für ihre stockende Karriere ist. In einem Interview mit „The Independent Magazine“ erklärt Schrader:

„Wenn man mit jemandem zusammenarbeitet, der in einer Welt voller Krisen und Unberechenbarkeiten lebt, ist man nie richtig entspannt. Dinge passieren von einem Moment auf den anderen. Deswegen wird Lindsay nicht engagiert. Man kann sie nicht versichern, weil sie den Ruf hat, unberechenbar zu sein.“

Obwohl Schrader seine eigenen Probleme mit dem „Mean Girls“-Star hatte, findet er, dass Lohan – die schon einige Therapie- und Gefängnisaufenthalte hinter sich hat – eine außergewöhnliche Schauspielerin ist. Um wieder an ihren vergangenen Erfolg anknüpfen zu können, solle der junge Star jedoch lernen, Privates und Berufliches zu trennen.

Schrader gesteht: „Sie ist so verdammt charismatisch. Man kann den Blick nicht von ihr abwenden. Sie hat diese Art, die wir in Filmen sehen wollen – deswegen ist es umso trauriger, dass sie ihr Privatleben nicht vom Beruf trennen kann.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.