Prinz Charles:
Nimmt Großvater-Unterricht

Prinz Charles

Prinz Charles nimmt Großvater-Unterricht. Der erste in der britischen Thronfolge wurde im letzten Jahr zum ersten Mal Großvater. Sein Sohn, Prinz William, schenkte ihm gemeinsam mit seiner Frau, der Herzogin von Cambridge, den kleinen Prinz George.

Prinz Charles wurde von dem Geschrei des Baby-Prinzen gleich auf zwei wichtigen Veranstaltungen unterbrochen. Zuerst bei einer Rede im Rahmen eines Charity-Events, dann als er beim „Samsung Celebrate Success Award“ auf der Bühne stand.

Dies veranlasste den 65-Jährigen dazu Unterrichtsstunden zu nehmen, um ein besserer Großvater zu werden. Er erklärt: „Ich weiß, wenn er ein Fläschchen braucht. Es ist Zeit ihm eine zu geben. Ich habe Stunden im Großvatersein genommen. Ich bekomme Übung darin und ich weiß, wenn er eine Flasche braucht – oder vielleicht etwas anderes.“

Der Prinz von Wales ist der älteste Sohn von Königin Elizabeth II. und wird als nächster den britischen Thron besteigen. Er dankte außerdem den TV-Gastgebern Ant und Dec für ihre anhaltende Beteiligung bei den Awards. Prominente wie Joan Collins, Dominic West, Sir Ben Kingsley und Jeremy Irons waren außerdem bei der Veranstaltung im „Odeon“ [Kino] am Londoner Leicester Square anwesend.

Die 23-jährige Danielle Fisher, die einen „Breakthrough Award“ und dankte der Stiftung des Prinzen für die Hilfe, die ihr zukam, um ihre Depression zu überwinden. Sie sagte: „Es ist fantastisch wie Leute wie Prinz Charles einen unterstützen wollen. Als ich auf die Bühne kam, sagte er ‚Alles ist okay‘. Ich hätte niemals geglaubt, dass ich mein Leben so umdrehen könnte, aber ich habe es geschafft.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.