Victoria Beckham:
Ihre Mode ist für alle da

Victoria Beckham

Victoria Beckham beharrt darauf, dass auch kurvige Frauen ihre Kleidung tragen können. Die Designerin möchte, dass eine breite Palette an Kunden ihre Mode kaufen kann.

Ihre Frühlings- und Sommerkollektion 2014 wird von legeren Linien dominiert, die jeder Figur schmeicheln sollen – der von der kurvigeren Talkshow-Legende Oprah Winfrey bis hinzu der von super-schlanken Frauen wie ihr selbst. Der französischen Ausgabe von „Grazia“ gegenüber erklärt sie:

„Viele Frauen denken, dass sie dünn sein müssen, um meine Kleidung zu tragen, was überhaupt nicht der Fall ist. Beispielsweise habe ich Oprah Winfrey eingekleidet. Es ist ja nicht so, dass ich, weil ich eine bestimmte Körperform habe, davon ausgehe, dass meine Kunden dieselbe haben.“

Die ehemalige Spice Girls-Sängerin, die unter dem Spitznamen Posh Spice mit der Girlgroup Hits wie „Wannabe“ landete, ist der Meinung, dass Winfreys weibliche Rundungen vor allem großartig in einem ihrer engeren Kleider aussahen.

Die Frau von Fußballer David Beckham zeigte ihre erste Kollektion 2008 auf der New Yorker Fashion Week im berühmten Waldorf Hotel. Heute ist sie begeistert, dass ihre Bekanntheit als Designerin immer weiter wächst. Ihr größtes Interesse gilt der Qualität und dem Ruf ihrer Marke und weniger ihrer eigenen Persönlichkeit. Beckham verrät:

„Ich wollte nie sagen ‚Mein Name ist Beckham und ich werde jetzt eine Show machen!‘ Das ist nicht das, was wichtig für mich ist, sondern das Endprodukt ist es.“ Außerdem gesteht die Engländerin lachend, dass sie ein Kontrollfreak sei und immer ihre Finger mit im Spiel habe: „Ich überwache alles!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.