Zayn Malik:
Aprilscherz schockt Fans

Zayn Malik

Der britische Sender BBC schockte am Morgen des 1. April Millionen von One Direction Fans. Der Sender verbreitete eine makabre Falschmeldung, gegen die die Anhänger der Band nun Sturm laufen.

Auf Twitter ließ der Sender verlauten, dass der 21-Jährige tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden wurde und der Hashtag „#RIPZaynMalik“ ging innerhalb von Minuten um die Welt. Viele besorgte Fans konnten aber schnell aufatmen, da es sich bei der Todesnachricht nur um einen geschmacklosen Aprilscherz handelt.

Dennoch sind nun viele Nutzer des sozialen Netzwerks sauer und bekunden ihre Wut öffentlich über den fiesen Spaß der BBC. One Direction-Fans bezeichneten die Meldung als „herzlos“ und „geschmacklos“.

Doch der britische Sänger ist nicht das erste Opfer von den sogenannten „Death Hoax“. Schon andere Stars wie Lady Gaga, Jon Bon Jovi und Keanu Reeves mussten ihre eigene Todesmeldung in den Medien lesen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.