Jennifer Love Hewitt:
Probleme mit den Baby-Pfunden

Jennifer Love Hewitt

Jennifer Love Hewitt gibt zu, dass sie Schwierigkeiten hatte, seit der Geburt ihrer Tochter Autumn im letzten November Gewicht zu verlieren. Die „Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits“-Darstellerin versucht fit und gesund zu bleiben und hofft, dass sie ihrer Kleinen beibringen kann, zufrieden mit ihrem Körper zu sein.

Die 35-jährige Texanerin erklärt: „Wenn man seine Prioritäten richtig setzt, ist das Baby immer das Wichtigste. Du musst essen, um dein Baby zu füttern. Und ich habe ein Mädchen, deshalb möchte ich, dass sie eines Tages erkennt, warum ihre Mutter ein gutes Selbstbewusstsein und ein positives Verhältnis zu ihrem Körper hat.“

Trotzdem geht es der „Garfield – Der Film“-Schauspielerin wie vielen Müttern nach einer Schwangerschaft, wenn es darum geht, die überschüssigen Baby-Pfunde wieder los zu werden. Sie erzählt: „Manchmal zieht es dich runter. Ich lüge nicht. Ich hatte Tage, da dachte ich mir ‚Ach, ich wünschte, es wäre einfacher.‘ Aber das ist in Ordnung.“

Während der Veröffentlichung ihrer Umstandsmodelinie „L by Jennifer Love Hewitt“ in dem Laden „A Pea in the Pod“ verrät sie weiter: „Es ist schwierig, es ist wirklich schwierig. Und ich war mir nicht sicher, wo ich landen würde und was passieren würde und wie ich mich dabei fühlen würde. Es ist großartig, ehrlich mit der Tatsache umzugehen, dass es sehr schwer ist und die Klamotten machen es ein bisschen einfacher, dass ich mich schöner fühle.“

Hewitt ist mit ihrem „The Client List“-Kollegen Brian Hallisay verheiratet. Sie gibt zu: „Ich ziehe immer noch viele meiner Klamotten aus der Schwangerschaft an, weil ich mich darin gerade gut fühle. Es ist noch nicht alles wieder da, wo es hingehört und ich kann meine alten Klamotten [noch nicht] wieder anziehen und mich darin wohlfühlen.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.