Smudo und Michi Beck:
Extrawurst bei „The Voice“?

Die Fantastischen Vier (Foto: Andreas "Bär" Läsker)

Smudo und Michi Beck ersetzen in der neuen Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ die Rocker von The BossHoss. Die beiden Fanta4-Mitglieder sind sich jedoch nicht immer einig, was jetzt schon für eine Diskussion sorgt.

Zwar waren auch The BossHoss nicht immer einer Meinung, die Fanta4-Jungs scheinen es mit ihren individuellen Ansichten jedoch etwas ernster zu meinen. Zu weit gehe der Geschmack der beiden meist auseinander. Gibt es nun also bald fünf Jury-Stimmen bei „The Voice“? Michi Beck äußert gegenüber „Focus Online“:

„Das ist tatsächlich unsere Achillesferse. Wir sind sehr unterschiedliche Charaktere.“ Um Streitereien aus dem Weg zu gehen, unterbreitete er dem Sender ein deeskalierendes Angebot: „Ich habe den Vorschlag gemacht, einen eigenen Buzzer zu bekommen, mit dem ich Smudos Entscheidungen rückgängig machen kann.“

Ob sich die beiden potenziellen Streithähne zukünftig einen Buzzer teilen müssen oder doch eine Extra-Wurst bekommen, steht bislang noch nicht fest. Außerdem ist auch noch einer der roten „The Voice“-Drehstühle unbesetzt. Denn neben Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss verlässt auch Nena ihren Jury-Posten. Wer diese Nachfolge antritt, ist bislang noch unbekannt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Andreas „Bär“ Läsker

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.