John Lennon:
Mantel zu ersteigern

John Lennon

Ein Mantel von John Lennon wird am 29. April versteigert. Bei einer „Nate D. Sanders“-Auktion kommt das Kleidungsstück des Beatles-Stars unter den Hammer.

Interessenten können noch bis zu diesem Tag um fünf Uhr nachmittags pazifischer Zeit ihre Gebote online abgeben. Bei dem Mantel handelt es sich um einen blauen Trenchcoat von „Great Coat Fireman“ in US-Größe 3. Er hat ein asymmetrisches Design und silberne Metall-Knöpfe. Der Mantel war seit 1978 im Besitz von Andrew B. Harvey, der auch ein Zertifikat für die Echtheit des Kleidungsstücks hat.

In diesem heißt es: „Der britische Feuerwehrs-Mantel gehörte einst John Lennon. Er wurde mir 1978 von Jon Hendricks gegeben, dem Onkel meiner damaligen zukünftigen Schwägerin.“

Die Brüder Jon und Jeff Hendricks teilten sich ein Haus in Greenwich, London. Beide hatten eine Kunst-Galerie und waren auch im Kunst-Handel tätig, genau wie John Lennons Frau Yoko Ono. So kam es dazu, dass der Mantel, den Lennon eines Tages in der Galerie liegen ließ, in den Besitz von Hendricks gelangte. Das Minimum-Gebot für den blauen Trenchcoat liegt bei 25.000 US-Dollar.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.