Ed Sheeran:
Schleicht sich unter falschem Namen auf Madonnas Party

Ed Sheeran

Ed Sheeran gab sich einst als Calvin Harris aus, um Zutritt zu einer Party in Madonnas Haus zu bekommen. Rita Ora, die Freundin des Star-DJs brachte den britischen Singer-Songwriter auf die Idee, weil beide gemeinsam zu einer privaten Aftershow-Party der Oscars wollten.

Im Interview mit dem Blog „Nando’s Grills“ erklärte Sheeran: „Wir wollten auf die Aftershow-Party der Oscars. Ich war mit meiner Cousine unterwegs und Rita Ora und deren Schwester. Sie haben uns gefragt, ob wir mitkommen auf die Party, aber wir standen halt nicht auf der Liste. Da meinte Rita einfach: ‚Hör mal, hier in Amerika weiß sowieso niemand wie Calvin Harris aussieht, also wenn du mitkommen willst, kriegen wir das schon hin.“

Das Quartett schaffte es wirklich zusammen auf die Party und diesen Moment wird der 23-jährige Brite wohl nie vergessen: „Wir kamen rein und die erste Person, die wir sahen, war Paul McCartney. Wir wollten gleich hin und mit ihm reden, aber dann kriegten wir auch schon einen leichten Klaps auf die Schulter, wir mögen doch bitte zur Seite treten. Dann kam Prince rein und fing ein Gespräch an. Es war einfach verrückt.“

Ed Sheeran veröffentlicht am 26. Juni mit „X“ ein neues Album.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.