Sila Sahin:
So ist ihr Leben als ‚Spielerfrau‘

Sila Sahin (Foto: HauptBruch GbR)

Sila Sahin ist seit über einem Jahr mit Fußball-Star Ilkay Gündogan zusammen. Obwohl sie nicht verheiratet sind und eine Hochzeit auch noch nicht in Aussicht ist, wird die 28-Jährige hin und wieder als „Spielerfrau“ bezeichnet, einem nicht durchweg positiv behafteten Begriff.

Spielerfrauen haben oft das Image eines Anhängsels, das sich auf dem Erfolg des Fußballes ausruht. Die Schauspielerin will davon aber nichts wissen. Gegenüber „BUNTE.de“ sagt sie: „Ich finde es nicht schlimm, so genannt zu werden – zumal ich keine ‘Spielerfrau‘ kenne, die nichts macht, die nur in der Sonne liegt und sich die Nägel lackiert.“

Es gebe auch genügend Frauen, die schon erfolgreich waren und im Rampenlicht standen, bevor sie mit einem Fußballer zusammenkamen. Dafür könne man ja nichts.

Eine, die weiß, wie sich der Stempel „Spielerfrau“ anfühlt, ist Liliana Matthäus. Mit ihr hat die ehemalige „GZSZ“-Darstellerin jetzt ein WM-Shirt designt. „Ich habe sie als liebes, nettes Mädchen kennengelernt. Ich kann nichts Schlechtes sagen“, so Sahin.

Die Kritik, in der Matthäus steht, kann sie nicht verstehen. Dass sie sich selbst auch nach ihrem Soap-Aus nicht auf ihren Freund verlässt, zeigt die schöne Dunkelhaarige derzeit auf dem TV-Sender „joiz“ mit ihrer eigenen WM-Show „#BraSila“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.