Mark Ruffalo:
Bekommt der Hulk doch seinen eigenen Film?

Mark Ruffalo (Foto: HauptBruch GbR)

Mark Ruffalo lässt durchblicken, dass ein eigenständiger Film über Hulk, den von ihm gespielten Superhelden und Mitglied der „Avengers“, nicht unwahrscheinlich ist. Laut dem 46-Jährigen arbeite „Marvel“ bereits an dem Spin-off.

Bisher stand ein solches Projekt nie zur Diskussion, doch die Reaktionen auf die Figur in „The Avengers“ hat das Studio überzeugt. Dem Branchenportal „Digital Spy“ sagte Ruffalo: „Als wir ‚The Avengers‘ machten, hieß es immer klar ‚Nein!‘, aber jetzt kommt es doch infrage.“

Noch sei allerdings nichts spruchreif, geschweige denn klar, wie ein solcher Film aussehen könnte, so der Schauspieler weiter. Er freue ich aber auf das Projekt und hoffe, dass es tatsächlich Wirklichkeit wird. Ruffalo hatte sich in der Vergangenheit schon öfter für einen solchen Solofilm ausgesprochen.

Wer nicht so lange warten will, kann sich schon ab 30. April 2015 auf ein Wiedersehen mit dem grünen Helden in „The Avengers 2: Age of Ultron“ freuen. Noch früher ist Ruffalo in „Can A Song Save Your Life?“ zu sehen. Das Musik-Drama startet bereits am 28. August in den deutschen Kinos.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.