Tom Jones:
Schnappt sich Jury-Stuhl bei ‚The Voice of Germany‘?

Tom Jones

Tom Jones will die deutsch Jury von „The Voice“ verstärken. In der englischen Version der Casting-Show ist der Sänger bereits als Jurymitglied eingesetzt worden. Warum der Brite seine Heimat verlassen und jetzt bei uns neben Smudo, Rea Garvey und Michi Beck sein musikalisches Urteil abgeben möchte, hat er im Interview mit der „Bild-Zeitung“ verraten.

„Ich will in die deutsche Jury von ‚The Voice‘! Ich spreche kein Deutsch, aber mit einem Übersetzer sollte es gehen: Ihr habt die besten Talente, die man sich vorstellen kann. Da ist so viel Potenzial, vielleicht kommt eine neue ‚Sex Bomb‘ dabei raus“, schwärmt Jones.

In Deutschland könnte sich der Star auch eventuell unerkannt und frei bewegen. Wenn er in London unterwegs sei, gehe er nur noch mit Kapuzen-Pulli und Sonnenbrille raus. „Aber die Kids erkennen mich trotzdem und schreien ‚Toom!‘“, erklärt der Sänger weiter. Er fühle sich dadurch nach wie vor wie der Teenie-Star, der er vor 50 Jahren war.

Einen freien Jury-Stuhl gebe es für Tom Jones wohl noch. Nachdem sich Nena nach der aktuellen Staffel verabschiedete, kehrte Rea Garvey zu „The Voice“ zurück. Auch Max Herre und The Boss Hoss räumten ihren Platz, stattdessen werden bei der neuen Staffel Michi Beck und Smudo als Duo mit dabei sein.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.