Tom Hanks:
Meg Ryan sichert sich seine Dienste

Tom Hanks

Tom Hanks kommt für eine Rolle in „Ithaca“ in Frage, bei dem Meg Ryan zum ersten Mal Regie führt. Der „Forrest Gump“-Schauspieler war bis jetzt als Produzent bestätigt, befindet sich nun aber doch in Gesprächen über eine Nebenrolle in dem zur Zeit des Ersten Weltkrieges spielenden Film.

Dieser handelt von dem 14-jährigen Homer Macualey, der in der kalifornischen Kleinstadt als Fahrradkurier arbeitet und sich um seine verwitwete Mutter kümmert. Hanks könnte in Rückblicken den Vater des Jungen spielen. Auch Ryan selbst wird eine Rolle übernehmen.

Laut dem Branchenportal „The Hollywood Reporter“ wird sie als die allein erziehende Mutter zu sehen sein. Das Drehbuch wird von keinem Unbekannten geschrieben. Der Kopf hinter der Erfolgsserie „Band of Brothers“, Erik Jendresen, führt die Feder und orientiert sich an William Saroyans Roman „Menschliche Komödie“ von 1943.

Neben den beiden Hollywood-Größen werden sich noch weitere bekannte Gesichter die Ehre geben, denn auch Jack Quaid, Sam Shepard und Melanie Griffith haben Rollen in dem Drama ergattert. Gary Goetzman unterstützt Hanks bei der Produktion des Streifens.

Hanks und Ryan lassen sich bei ihrer Zusammenarbeit auf kein Experiment ein: Die beiden haben bereits in „Joe gegen den Vulkan“, „Schlaflos in Seattle“ und „e-m@il für dich“ gemeinsam vor der Kamera gestanden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.