Bohlens Supertalent:
Der Mann mit der Mundharmonika!


Wenig überraschend setzte sich am Wochenende Michael Hirte als „Das Supertalent 2008“ in der gleichnamigen TV-Show durch. Der Brandenburger begeisterte die Jurie um Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart genauso mit seinem Mundharmonikaspiel, wie die Zuschauer und kassiert nun ein Preisgeld in Höhe von 100.000,- Euro.

Allerdings wird Hirte von seinem Gewinn wohl nicht viel übrig bleiben. Wie die „Bild-Zeitung“ berichtet, ist der 44jährige hoch verschuldet und musste 2006 sogar den Offenbarungseid leisten.

Trotzdem kann er sich freuen. Schon am 5. Dezember, also rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft, erscheint Hirtes erstes Album „Der Mann mit der Mundharmonika“. Darauf finden sich alle Stücke, mit denen er schon in der Show überzeugt hat, plus neun weitere Songs aus den verschiedensten Genres.

Darunter sind unter anderem der Schlaflied-Evergreen „Guten Abend, Gute Nacht“ und diverse Pop-Klassiker wie z.B. Art Garfunkels „Bright Eyes“, Cat Stevens‘ „Morning Has Broken“ und Paul McCartneys „Mull Of Kintyre“.

Zudem spielt Hirte am 21. Dezember sein erstes großes Konzert im Wiesbadener Rhein-Main-Theater.

[AMAZONPRODUCT=B001M0OD5U]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Sony BMG

von TIKonline.de

Comments

  1. Hat der Vogel nu seine Alte verkloppt? Ich seh nich mehr durch …

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.