Bono:
Privatjet verliert Heckklappe

Bono von U2 (Foto: HauptBruch GbR)

Schrecksekunde für U2-Star Bono. Der Sänger war am Mittwoch auf dem Weg nach Berlin, als der Privat-Jet laut der „Bild-Zeitung“ im Anflug auf den Flughafen Schönefeld offenbar eine Heckklappe verloren hat.

Neben Bono hätten sich noch zwei Besatzungsmitglieder und vier weiter Passagiere an Bord des Learjet 60 befunden. Die Klappe sei in etwa 80 mal 100 Zentimeter groß gewesen.

Eine echte Absturzgefahr habe allerdings nicht bestanden, zitiert das Blatt Flughafensprecher Ralf Kunkel. „Ein Learjet ist heute ohne Heckklappe in Schönefeld gelandet. Nach unserem Kenntnisstand bestand keine Absturzgefahr. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die Ermittlungen nach der Ursache des Vorfalls aufgenommen“, so Kunkel.

Bono war nach Berlin gekommen, um an der Bambi-Verleihung teilzunehmen und mit U2 einen Auftritt in der Stadt zu absolvieren.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.