Stephen Collins:
Gesteht Kindesmissbrauch

Stephen Collins

In der Serie „Eine himmlische Familie“ spielte Stephen Collins einen Pastor und liebevollen Vater einer Großfamilie. Im wahren Leben hatte der Schauspieler jedoch ein mehr als dunkles Geheimnis.

Wie er nun in einem Statement gegenüber dem „People“-Magazin gestand, hat er sich zwischen 1973 und 1994 an drei minderjährigen Mädchen vergangen.

Collins machte dieses Geständnis, nachdem die Klatsch-Webseite „TMZ.com“ Aufnahmen veröffentlicht hatte, auf denen der Schauspieler über die Missbrauchsfälle spricht. Entstanden sein sollen die Mitschnitte heimlich bei einer Therapie-Sitzung mit seiner in zwischen geschiedenen Frau Faye Grant.

In seinem Statement betont Collins, dass weder er noch der Therapeut darüber informiert waren, dass seine Ex-Frau die Gespräche mitschneidet.

Zudem erklärte er, dass ihm seine Taten unendlich leid täten. Er habe sich inzwischen Hilfe gesucht, so dass es seit 20 Jahren zu keinem Vorfall dieser Art mehr gekommen sei.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.