Bruce Jenner:
In tödlichen Unfall verwickelt

Bruce Jenner

Bruce Jenner beherrscht seit Wochen die einschlägigen Klatsch-Spalten. Angeblich will sich der ehemalige Olympia-Sieger und Stiefvater von Kim Kardashian einer Geschlechtsumwandlung unterziehen, was ihn in Paparazzi-Kreisen zu einem beliebten Motiv macht.

Am vergangenen Sonntag war Jenner nun in einen schrecklichen Autounfall verwickelt, bei dem eine Frau ihr Leben verlor und acht weitere Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.

Jenner war mit seinem Geländewagen auf dem Pacific Coast Highway in Malibu unterwegs, als er plötzlich die vor ihm fahrende Lexus-Limousine so heftig rammte, dass diese in den Gegenverkehr geriet und mit einem entgegenkommenden Hummer kollidierte. Die Fahrerin des Lexus starb noch am Unfallort.

Laut Polizeiangaben scheint der Lexus zuvor auf einen anderen Wagen aufgefahren zu sein, der eine plötzliche Vollbremsung hinlegte. Dass sich Jenner auf der Flucht vor Paparazzi befunden habe, konnte die Polizei nicht bestätigen. Zwar wären Jenner eine ganze Reihe Fotografen gefolgt, der Reality-Star verneinte aber vor ihnen geflüchtet zu sein, berichtet „CNN“.

Jenner selbst hat sich inzwischen in einem Statement zu dem Unfall geäußert. Darin drückt er sein tiefstes Mitgefühl mit den Familien der in den Unfall verwickelten Personen aus. „Es ist eine fürchterliche Tragödie und ich kann mir nicht im geringsten vorstellen, durch welche Hölle die Familien gerade gehen. Ich bete für sie. Ich werde weiter auf jede erdenkliche Weise kooperieren“, so Jenner.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.