Helmut Schmidt:
Altkanzler überrascht mit Fremdgeh-Beichte

Helmut Schmidt (Foto: SuccoMedia)

Helmut Schmidt und seine Frau Loki waren 68 Jahr miteinander verheiratet. Bis zum Tod Loki Schmidts vor fünf Jahren schien das Paar unzertrennlich zu sein. Doch wie der Altkanzler jetzt in seinem Buch „Was ich noch sagen wollte“ erklärt, hing die Ehe einst an einem seidenen Faden.

Laut „Stern“ schreibt Schmidt in dem Buch, er habe seine Frau betrogen. „Ich hatte eine Beziehung zu einer anderen Frau“, zitiert das Blatt aus dem Buch.

Die fragliche Dame sei eine langjährige Partei-Genossin gewesen und das ganze habe sich „Ende der Sechziger- oder Anfang der Siebzigerjahre“ abgespielt. Loki habe ihm damals die Trennung angeboten, was für ihn keine Option gewesen sei.

Dennoch habe er nach den Ende der Affäre den Kontakt zu der Frau gehalten und sei sogar zu ihrer Beerdigung vor zwei Jahren gegangen.

Über angeblich Affären des 96-Jährigen war in der Vergangenheit immer wieder spekuliert worden. Bisher hatte es Schmidt jedoch abgelehnt, öffentlich über sein Privatleben zu sprechen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © SuccoMedia

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.