Jay Khan:
Über Frühlingsgefühle und Traumfrauen

Jay Khan (Foto: HauptBruch GbR)

Auch wenn er temperaturtechnisch gerade eine kleine Pause einlegt, ist der Frühling doch nicht mehr aufzuhalten. Ein Umstand, der Jay Khan sehr glücklich macht, hat er doch vom Winter so langsam die Nase voll.

Gegenüber TIKonline.de erklärt er, dass er es kaum noch erwarten kann, Schal und Sitzheizung einzumotten und sich an hoffentlich gutem Wetter und viel Sonne zu erfreuen. Er sei langsam in einem Alter, wo das Wetter für seine Stimmung eine entscheidende Rolle spiele. „Früher war ich überhaupt kein wetterbedingter Typ, da hat es halt mal geschneit und dann war es kalt und dann war es Mal warm. Jetzt merke ich, wie gutes Wetter echt das komplette Gemüt, die Seele beflügelt.“

Er überlege sogar ernsthaft, sich für die Wintermonate ein Ferien-Domizil in wärmeren Gefilden zu suchen, sagt er. „Weil langfristig, geht das hier nicht gut.“

Natürlich gehören zum Frühling auch Frühlingsgefühle. Das ist auch bei Khan nicht anders. Er erklärt mit einem verschmitzten Lächeln: „Ich bin verliebt in das Leben.“

Wie eine mögliche Traumfrau sein sollte, beschriebt er so: „Sie sollte freundlich sein, ein nettes Wesen haben und die üblichen, ‚Victoria’s Secret‘-gemäßen Maße. Quatsch. Nein wirklich, klar hat man einen Anspruch, klar entscheidet das Auge irgendwo auch mit, aber ich bin da nicht mehr so megaanspruchsvoll.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.