Emilia Schüle:
So reist sie am liebsten

Emilia Schüle (Foto: HauptBruch GbR)

Emilia Schüle gehört zu den am meisten beschäftigten Jung-Stars in Deutschland. Gerade erst feierte sie die Premiere des Films „Tod den Hippies – Es lebe der Punk!“. Urlaub und Erholung sind für sie deshalb immer ein Thema.

Kurztrips sind bei ihrem vollen Terminkalender natürlich eine willkommene Möglichkeit, um einmal auszuspannen, erklärte sie TIKonline.de kürzlich. „Ich reise gern nur total kurz, also nur ein Kurztrip irgendwo hin, zwei Nächte und ganz wenig schlafen“, so Schüle.

Doch wenn sich die Möglichkeit bietet länger in Urlaub zu fahren, würde sie auch nicht Nein sagen. „Ich habe es auch total gerne irgendwo ganz weit weg zu fahren und zehn Tage dort zu sein. Mit Rucksack und sich Zeit lassen und sich richtig treiben lassen und gar nicht hetzen“, erklärt die 22-Jährige.

Das Phänomen , dass man sich im Urlaub auch mal ordentlich in die Haare bekommt, ist auch Schüle nicht unbekannt. „Das hatte ich auf jeden Fall auch schon, dass man sich darüber streitet, wie viel Trinkgeld man gibt und so weiter“, gesteht sie. Allerdings gebe sie als harmoniebedürftiger Mensch meist nach, außer sie sei in schlechter Stimmung. „Manchmal bin ich auch echt nervig, glaube ich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.